Viele Verbraucherbeschwerden gegen Onlineportale

Die Irreführung der Kunden und das Verschweigen von Kosten, das sind laut Wettbewerbszentrale die meist genannte Gründe für Beschwerden. Schlechtes Beispiel seien etwa Ab-in-den-Urlaub, Wimdu und Opodo. 60 Prozent aller Beschwerden, die bei der Organisation eingingen, entfielen auf Online-Geschäfte.
Mehr Infos gibt’s hier

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s