Weniger Genehmigungen für Mount Everest

In der Vergangenheit erteilte Nepal pro Jahr bis zu 500 Genehmigungen zum Besteigen des höchsten Gipfels der Erde, dieses Jahr sind es nur 280. Einige Expeditions-Unternehmen bleiben ganz weg, andere starten mit kleineren Teams. Ein Grund ist das verheerende Beben von 2015. Agenturen organisieren den Aufstieg zu Dumpingpreisen, darunter leidet die Sicherheit der Teilnehmer und das empfindliche Ökosystem des höchsten Berges der Welt.

image

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s