Weniger Genehmigungen für Mount Everest

In der Vergangenheit erteilte Nepal pro Jahr bis zu 500 Genehmigungen zum Besteigen des höchsten Gipfels der Erde, dieses Jahr sind es nur 280. Einige Expeditions-Unternehmen bleiben ganz weg, andere starten mit kleineren Teams. Ein Grund ist das verheerende Beben von 2015. Agenturen organisieren den Aufstieg zu Dumpingpreisen, darunter leidet die Sicherheit der Teilnehmer und … More Weniger Genehmigungen für Mount Everest

Gravierende Dürre in Asien

Etwas unbeachtet der aktuellen Geschehnisse um Terror und Erdbeben in der Welt, kämpft fast der gesamte asiatische Raum gegen eine Dürre an. Besonders betroffen ist Indien, hier wurde vor kurzem per Gericht das Austragen der Cricket Meisterschaft für einige Regionen verboten. Zum einen ist die seit Jahren steigende Bevölkerung Ursache der Wasserknappheit, zum anderen der … More Gravierende Dürre in Asien

Erdbeben in Ecuador

Mehr als 270 Menschen starben und etwa 2.500 wurden verletzt. Das Beben mit der Stärke 7,8 ereignete sich am Samstagabend unweit der Pazifik-Küste. Das Epizentrum befand sich 27 Kilometer südsüdöstlich von Muisne, einem bei Touristen beliebten Gebiet mit mehreren Fischerhäfen. Die Regierung erklärte für sechs Tage den Ausnahmezustand.

Abenteuerliches Island

Wir sind von unserem Island-Trip zurück und ich habe begonnen mich an meinen Reisebericht zu setzen. Die Eindrücke unserer gut 1000 Kilometer gefahrenen eigenen Rundreise sind noch ganz frisch und unverfälscht, dass macht das schildern meiner Eindrücke dieses abwechslungsreichen Landes noch ein kleines bisschen ausführlicher. Nur soviel, es war atemberaubend. Die Landschaften sind auf kleinem … More Abenteuerliches Island