Reiseveranstalter reagieren auf Zika-Warnung der WHO

Das Auswärtige Amt warnt Schwangere vor Reisen in Zika-Gebiete. Das sind laut WHO 16 Länder, darunter die meisten in Latein- und Mittelamerika wie die Dominikanische Republik und Mexiko. Thomas Cook erlaubt Umbuchung bei Abreisen bis 31. März. Tui legt sich auf kein Datum fest und räumt Schwangeren für Zika-Gebiete Stornorecht ein. Auch betroffene Kreuzfahrten mit NCL und Carnival können umgebucht werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s